Home  |  Impressum  |  Choose your language:  deutsch  |  english
   Suchen

Messen & Termine

28.07.2014 Photokina 2014 in Köln vom 16.09.2014 - 21.09.2014 Besuchen Sie uns in Halle 2.1, Stand B11 / C12 mehr

Kontakt

BRAUN Photo Technik GmbH

Klingenhofstrasse 72
90411 Nürnberg
Deutschland

Fon +49 / 911 / 3206-0
Fax +49 / 911 / 3206-129
post[at]braun-phototechnik.de

Im Wandel der Zeit

 

Gegründet im Jahr 1915 als Karl Braun KG, Fabrik optischer Geräte und Metallwaren, fertigte das Unternehmen Ferngläser und Halbfabrikate, auch für die Radioindustrie. Nach dem 2.Weltkrieg und der Währungsreform im Jahr 1948 wurde die Firma Karl Braun KG zum Carl Braun Camera-Werk Nürnberg.

Der Beginn waren Box-Kameras der Marke Imperial und Ideal. gefolgt von den Modellen Norca, Pax und Paxina 6 x 6.1950 begann die Fertigung der außerordentlich erfolgreichen Kleinbildkameras der Marke Paxette. Das Programm reichte von Sucherkameras mit und ohne Wechselobjektiv bis hin zu Spiegelreflexkameras. Kameras sind nach wie vor ein wichtiges Standbein des Unternehmens. Auch heute gibt es Kleinbildsucherkameras und SLR-Kameras unter dem Markennamen Braun. 2003 wurden verschiedene Braun Digital-Kameramodelle erfolgreich in den Markt eingeführt. Qualität und zeitgemäße Produkte zu marktgerechten Preisen sind die Grundlage für die heutige, hervorragende Position im Markt der Kameraanbieter in Deutschland.

Parallel zur Kamerafertigung begannen die Entwicklung und der Bau von Diaprojektoren. Unter dem Markennamen Paximat brachte das Carl Braun Camera-Werk Nürnberg im Jahre 1955 einen der ersten halbautomatischen Diaprojektoren mit Magazin auf den Markt. Weitere Innovationen in der Diaprojektorentechnik waren Geräte mit Kabel- oder Funkfernbedienung, mit automatischer Scharfeinstellung, der Einsatz der noch helleren Halogenlampe und Geräte mit stufenloser Helligkeitsregelung der Projektionslampe. Im Jahr 1983 war der Paximat Multimag die Sensation im Diaprojektorenmarkt. Erstmals war es möglich, alle wichtigen Magazinsysteme in einem Diaprojektor zu verwenden.

Zu den hochwertigen Paximat Multimag Modellen haben sich auch die preiswerten Diaprojektoren der Novamat-Reihe im Markt etabliert. Vor allen Dingen die Novamat-Geräte mit eingebautem Tageslichtbildschirm erfreuen sich größter Beliebtheit.

Über 4 Millionen Diaprojektoren wurden bisher gebaut und in 120 Länder der Erde verkauft. Die Markennamen Paximat und Novamat nehmen heute eine führende Stellung im Diaprojektorenmarkt ein. Um das Diaprojektorenprogramm herum wurde auch das Angebot an Dia-Zubehör ausgebaut, wie beispielsweise Überblendsteuergeräte, hochwertige Projektionsobjektive, Lichtbildwände, Projektionstische, Diarahmen, Diamagazine und ein automatisches Diarahmungsgerät.

Durch die Aufnahme modernster Overheadprojektoren im Jahre 1999 wurde das Braun Projektionsprogramm systematisch erweitert.

Neben der erfolgreichen Einführung von Braun Digitalkameras und Digitalzubehör sorgt seit Mitte 2003 der Braun Multimag SlideScan 3600 für Aufsehen im Markt. Dieser Scanner wurde auf Grundlage der Paximat Multimag Diaprojektoren entwickelt und ermöglicht erstmals das Scannen von Dias direkt aus sechs verschiedenen Diamagazinen. Der Braun Multimag SlideScan Diamagazinscanner schlägt somit die Brücke zwischen der konventionellen Diafotografie und dem digitalen Medium, welches in Zukunft ein bedeutendes Standbein für das Unternehmen sein wird. Seit März 2005 ist das Nachfolgemodell Braun Multimag SlideScan 4000 auf dem Markt, eine konsequente Weiterentwicklung jetzt mit Digital-ICE- Technologie.

2004 firmierte das Unternehmen in BRAUN PHOTO TECHNIK GmbH um und bezog neue Betriebsräume.

Alle Rechte vorbehalten. Alle Preise inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand.
© BRAUN PHOTO TECHNIK GmbH | generated by MATRIX-CMS |
Google Analytics Datenschutzhinweis